Sie befinden sich hier: Start » Aktuelles

Aktuelles

Erster branchenübergreifender Führungskräfteaustausch im Zukunftszentrum Sachsen

5 Workshops mit 11 Führungskräften in 7 Wochen – Eine Bilanz des ersten übergreifenden Führungskräfteaustausches im Zukunftszentrum Sachsen

Alles begann mit der Anfrage einer Führungskraft: „Ich würde mich gern mal mit anderen wie mir außerhalb meines Unternehmens zur Art wie man Mitarbeitende führt austauschen! Könnt ihr da nicht was organisieren?“

 

Gesagt getan. Schnell fanden sich weitere Themen, die Führungskräfte bewegen:

 

  • Neue Führung in modernen Zeiten. Rolle und Leitbildung der Führung
  • Modere Führungsmethoden
  • Flexibilität durch Führungsverhalten
  • Flexibilität durch Organisationsgestaltung

 

Bewusst in kleiner Runde fand dieser Austausch statt, denn reden sollten vor allem unsere Teilnehmenden. Aus geplanten acht wurden dann doch schnell elf Teilnehmende und dennoch (oder gerade deswegen) kam ein guter, konstruktiver Austausch mit den unterschiedlichsten Perspektiven zustande. Die verschiedenen Branchen trugen ihren Teil zur Vielfalt bei: Ob Produktion, Werbeagentur, Ingenieurswesen oder Bildungseinrichtung – jede:r konnte etwas beitragen und nahm sich etwas mit. Der Blick in andere Branchen öffnete dabei den Horizont für die eigene Umgebung. Einige erkannten erst jetzt, wie weit sie selbst schon als Führungskraft sind. Andere identifizierten ihre Stellschrauben und fanden gemeinsam Lösungsansätze, um an sich zu arbeiten. 

 

Dabei halfen die ersten beiden Workshops, in dem die eigene Rolle als Führungskraft, die Aufgaben und Ziele, die ich selbst verfolgen möchte sowie die Erwartungen an mich selbst und an andere besprochen wurden, weiter. Auch wenn man als Führungskraft einiges selbst in der Hand hat, wird man dann doch von Dingen beeinflusst, die in der Organisation begründet liegen. Daher sprachen wir auch über aktuelle Herausforderungen für die Unternehmen und folglich auch der Führung. Den Teilnehmenden fiel es daraufhin leichter, das (vorgegebene) Führungsleitbild des Unternehmens zur reflektieren und mit den eigenen Zielen und Werten abzugleichen. Moderne Führungsinstrumente und gesundes Führungsverhalten ergänzten dieses Leitbild in den späteren Veranstaltungen.

 

Darüber hinaus diskutierten unsere Teilnehmenden aber auch über die sogenannten „weichen Faktoren“. Diese Bezeichnung lässt oftmals zunächst den Schluss zu, dass es zwar schön ist, wenn es sie gibt, aber sie nicht wirklich notwendig seien. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall! Kommunikation und Konfliktmanagement gehört z.B. zu diesen Faktoren. Diese Fähigkeiten sind gerade in Zeiten eines Arbeitnehmermarktes essentiell für den erfolgreichen Fortbestand eines Unternehmens. Viele unserer Teilnehmenden hatten das bereits erkannt. Anderen wurde es erst durch den Austausch so richtig bewusst. Bei dieser Gelegenheit konnten sich die Führungskräfte im Rahmen von Supervisionen gegenseitig hilfreiche Hinweise und Vorschläge geben, wie konkrete Herausforderungen in Unternehmen gelöst werden könnten. Viele dieser Vorschläge wurden danach auch erfolgreich umgesetzt.

 

Zum Abschluss widmeten wir uns noch mal etwas „handfesteren“ Themen. Digitalisierung und KI spielen in mehr Betrieben eine entscheidende Rolle. Dazu luden wir uns noch zwei Experten auf diesem Gebiet ein. André Nagel und Zoltan Miklos vom Zukunftszentrum Sachsen stellten mehrere spannende kleine digitale Alltagshelfer für verschiedene Branchen vor. Vor allem eine App, mit der man Visitenkarten abfotografieren kann und die dann die Daten automatisch in den Kontakten abspeichert, stieß auf Begeisterung. Das machte auch deutlich, dass es nicht immer ein komplexes System sein muss, was die tägliche Arbeit unterstütz. Das Motto lautet – wie bei fast allen Dingen – „So einfach wie möglich, so kompliziert wie nötig.“

 

Abgerundet wurden unsere Workshops durch interessante und vielfältige Unternehmensrundgänge. Auch diese trugen einen erheblichen Teil dazu bei, um den eigenen Horizont zu erweitern und seine eigene Situation entsprechend einzuordnen.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmenden und gastgebenden Unternehmen sowie unseren beiden Gastdozenten für die Impulse und den Austausch, die uns Stoff für weitere solcher Formate gegeben haben.

 

Veranstaltungen

Schwungvoll mit Ihnen in den Mittag! Tun Sie sich etwas Gutes! Egal ob allein oder mit Kolleg*innen. Egal ob mit oder ohne Kamera. Das Angebot ist kostenfrei. Probieren Sie es also einfach mal aus!
Die Fachkräfteallianz Sachsen lädt am 6. Februar 2023 von 13 Uhr bis 18 Uhr zur Jahresveranstaltung 2023 an der Hochschule Mittweida ein. Auch wir sind dabei!

Wir begleiten Sie mit Forschung, Beratung und Qualifizierung in den Handlungsfeldern: