Sie befinden sich hier: Start » Aktuelles

Aktuelles

Gemeinsam Zukunft gestalten in Glauchau

Die Triathlon Batterien GmbH, ein modernes wachsendes Unternehmen mit etwa 140 Beschäftigten, war am 05.02.2020 Gastgeber des Workshops „Demografie-Fokus Wirtschaft-Jugend - Gemeinsam Zukunft gestalten“. Etwa 30 Gäste aus Wirtschaft, Kommune und Schule folgten dem Aufruf der Organisatoren (ATB, ddn, weberag). Das von der Sächsischen Staatskanzlei im Rahmen der Demografie-Richtlinie geförderte Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Akteure aus der Stadt zusammenzubringen, die gemeinsam an Lösungen und konkreten Projekten arbeiten möchten. Das Projekt stand unter der Schirmherrschaft des Glauchauer Oberbürgermeisters Dr. Dresler, der den Abschlussworkshop dieser Reihe ebenfalls begleitete.

An drei Arbeitstischen, an denen Vertreter*innen der Wirtschaft jeweils mit Schule, Kommune oder anderen Wirtschaftsvertreter*innen verbunden waren, entwickelten die Akteure eine Zukunftsvision für Glauchau im Jahr 2025. Sie bauten anschließend eine Straße in Form konkreter Projektideen, um die Vision schrittweise Wirklichkeit werden zu lassen. Die Sichtweisen der zwölf durchgeführten Interviews mit Wirtschaftsvertretern sowie 449 befragten Schüler*innen und Auszubildenden halfen dabei einerseits Betroffenheit und andererseits Bereitschaft zu erzeugen, um Kräfte zu bündeln und gemeinsam aktiv zu werden. Im Rahmen dieser Befragung konnten sich Jugendliche zu den Themen Stadt Glauchau, Fachkräftesituation, Personalarbeit sowie zu attraktiven Arbeits-, Ausbildungs- und Praktikumsplätzen positionieren.

 

Besonders die Bekanntheit regionaler Unternehmen, aber auch der Stadt mit ihren kulturellen Angeboten und Freizeitmöglichkeiten erscheinen aus dieser Perspektive stark verbesserungsbedürftig. Um die Zusammenarbeit der regionalen Wirtschaft auf den benannten Gebieten zu stärken, wurde eine Stammtischidee entwickelt, die die Vorstufe zu einer intensiven Abstimmung zwischen den Unternehmen bildet.

 

Frau Modrack von der weberag nimmt sich dieser Umsetzung an und integriert die konkreten Ideen, wie eine Jobbörse für die Ferienarbeit zu organisieren. Über diesen koordinierten Austausch können viele weitere diskutierte Projekte und Ideen vorangetrieben werden. Darauf aufbauend wird die Kooperation mit den Schulen intensiviert. Dazu gehört die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Schule, u.a. bei der Lehrerfortbildung, die Unterstützung bei der Praktikumsphase in den neunten Klassen sowie das Wecken von Interesse und Neugier an Technik, Handwerk bei Schüler*innen unterer Klassenstufen. Generell gilt es sie für die heimische Wirtschaftsstruktur zu sensibilisieren und zu interessieren.

Veranstaltungen

Am 17.03.2020 läd die ATB Arbeit, Technik und Bildung gGmbH Chemnitz von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr in die HWK Chemnitz, Limbacher Straße 195 zu einem Erfahrungsaustausch für Prozessberater*innen ein.

Wir bieten Forschung, Beratung und Qualifizierung in den Bereichen: