Sie befinden sich hier: Start » Aktuelles

Aktuelles

Wahrnehmung sozialer Verantwortung der Unternehmen im Erzgebirgskreis

Warum treffen sich Unternehmerinnen und Unternehmer regelmäßig an unterschiedlichen Orten im Erzgebirge? Was motiviert Frauen und Männer in Führungspositionen, ohne geschäftliche Ambitionen in branchenfremden Unternehmen aktuelle Herausforderungen zu diskutieren?

 

Am 9. September 2020 war es wieder so weit. Führungskräfte aus unterschiedlichen Unternehmen der Erzgebirgsregion kamen an diesem Tag im „Schacht“ des Crottendorfer Räucherkerzenlandes zusammen, um sich bereits zum dritten Mal mit Fragen von Strategie, Führung, Personal und Unternehmenskultur in ihren Unternehmen auseinanderzusetzen. In seinen Begrüßungsworten brachte der Hausherr als ehemaliger Teilnehmer eines früheren CSR-Zyklusses am Beispiel des unternehmerischen Umfeldes „Räucherkerze und Zubehör“ seine Zuversicht zum Ausdruck, dass alle Beteiligten am Markt von einer Vernetzung ihrer Aktivitäten und damit auch die Region Erzgebirge als Ganzes profitieren können.

 

Zentrales Thema des dritten CSR-Seminars war: „Das eigene CSR Engagement entwickeln“. Dazu gehören neben einer Vision vom anzustrebenden eigenen CSR-Engagement sowie der Formulierung grober „Leitplanken“, die den Weg hin zum Ziel erkennen lassen, von Beginn an intensive Kommunikationsprozesse innerhalb des Unternehmens und in einem fortgeschrittenen Stadium auch eine zielgerichtete und glaubwürdige Kommunikation ins Außenfeld. Diese Erkenntnis spiegelten bereits auch viele Aussagen in den Analysegesprächen mit den Führungskräften wider.

 

 

Die in diesen Gesprächen zum Beginn des CSR-Zyklusses formulierten Handlungsbedarfe greifen aktuelle Herausforderungen in den beteiligten Unternehmen auf, die regelmäßig mit der Gestaltung von Kommunikationsprozessen in Verbindung stehen. Solchen ausgewählten Handlungsbedarfen widmeten sich die TeilnehmerInnen in der Gruppenphase dieses Seminars, als es um das Kennenlernen bzw. um die Nutzung geeigneter Methoden zur Erarbeitung von Maßnahmen ging, mit denen angestrebte Ziele besser erreicht bzw. Herausforderungen konsequenter gelöst werden können. Primär stand die Anwendung der ausgewählten Methoden im Vordergrund, jedoch wurden aufgrund der bearbeiteten Themen schnell auch eigene betriebliche Erfahrungen reflektiert und in die Diskussion eingebracht.

 

So entstand erneut ein sicher für alle Beteiligten interessanter und gewinn­bringender Austausch.

 

Jetzt freuen wir uns auf den kommenden, ersten CSR-Zirkel, der in einem der beteiligten Unternehmen ausgerichtet wird. Hier werden die Teilnehmenden praxisnah Themen zur Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung im Mittelstand diskutieren.

Veranstaltungen

Die Lausitzkonferenz ermöglicht erneut konkrete Auseinandersetzung mit den politisch Verantwortlichen in Sachsen und Brandenburg. Dabei werden Menschen mit ihren Ideen für die Lausitz zusammengebracht und vernetzt. Freuen Sie sich auf eine rege Teilnahme und spannende Diskussionen.
Motivierte Fachkräfte aus der Region sind für das Handwerk unabdingbar. Was macht Sie als Arbeitgeber langfristig attraktiv? Welche Rolle spielt ein guter Ruf in der Region und was macht diesen aus? Wie können Sie Ihr Personal weiterentwickeln und das Unternehmen dabei strategisch für neue Anforderungen aufstellen? Wie können Sie sich als nachhaltiges, regionales und innovatives Unternehmen gut als Arbeitgeber positionieren?
Das Zentrum digitale Arbeit lädt in Kooperation mit dem BMAS herzlich am 27.10.2020 (10:00 Uhr bis 13:00 Uhr) ein!

Wir bieten Forschung, Beratung und Qualifizierung in den Bereichen: