Sie befinden sich hier: Start » Projekte

Zukunftswerkstatt Kommune und Wirtschaft

Das Projekt „Zukunftswerkstatt Kommune und Wirtschaft“ identifiziert Projekte zur Zusammenarbeit von Wirtschafts- und Kommunalvertreter/innen zur Gestaltung des demografischen Wandels in ganz Sachsen. Im Rahmen von Workshops und einer Abschlussveranstaltung, der sogenannten „Zukunftswerkstatt“, werden „best practice“-Beispiele sichtbar gemacht und Strategien für die Fachkräftesicherung in den sächsischen Regionen abgeleitet. Durch die Vernetzung mit Modellprojekten in Rheinland-Pfalz, Saarland und Bayern erhalten Transfer und Verbreitung wirksamer Projektideen, Lösungsansätze und Erfahrungen zur Zusammenarbeit von Kommune und Wirtschaft über Sachsen hinaus zusätzliche Impulse.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

Zukunftswerkstatt am 22. Mai 2019 in Burgstädt

Wie wird sich Sachsen demografisch entwickeln? Vor welchen Herausforderungen stehen wir als Bundesland? Wie können Kommunen und Unternehmen diese gemeinsam angehen und in Chancen verwandeln – gemäß dem Motto: „GEMEINSAM. DEMOGRAPHIE. GESTALTEN.“?

Diesen Fragen widmete sich die Zukunftswerkstatt „Kommunen und Wirtschaft für Generationen“ am 22. Mai 2019 in der Alten Spinnerei Burgstädt. Rund 50 Vertreterinnen und Vertreter aus sächsischen Kommunen und Unternehmen kamen in diesem historischen Gebäude einer untergegangenen Arbeitswelt zusammen, um sich über Projektansätze zu informieren und zu neuen Ideen inspirieren zu lassen. Anliegen war es, gute Beispiele der Zusammenarbeit von Kommune und Wirtschaft vorzustellen, die einen wirksamen Beitrag zur Gestaltung attraktiver Arbeits- und Lebensräume jenseits von Metropolen und Großstädten leisten.

 

Sie wollen mehr erfahren und wissen, wie unsere Zukunftswerkstatt in Burgstädt ablief? Wir haben Ihnen einen kurzen filmischen Beitrag verlinkt, der die wichtigsten Impressionen des Tages für Sie zusammenfasst.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Anschauen!

 

 

Was unsere Akteure, Prof. Dr.-Ing. Michael Uhlmann (Geschäftsführer der ATB), Martina Schmeink (Geschäftsführerin ddn e.V.), Dr. Gabriele Albrecht-Andrássy (Leiterin ddn-Regionalnetzwerks Sachsen), Barbara Wackernagel-Jacobs (Filmproduzentin und Sozialpolitikerin), Rudolf Kast (Vorstandsvorsitzender ddn e.V.) und Dr. Reiner Klingholz (Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung) zu den Auswirkungen und Chancen des demografischen Wandels sagen, sehen Sie in den nachfolgenden Interviews.

Projektposter