Sie befinden sich hier: Start » Aktuelles

Aktuelles

Gemeinsam für eine gute Zukunft: Die ATB und Wirtschaft für ein Weltoffenes Sachsen

Anfang des Jahres sind wir dem Verein Wirtschaft für ein Weltoffenes Sachsen beigetreten. Nun sind wir eines von 106 Mitgliedern. Wie es dazu gekommen ist, erfahren Sie im Interview mit unserem Geschäftsführer Michael Uhlmann.

Lesedauer: ca. 3 Minuten

 

Für was steht der Verein Wirtschaft für weltoffenes Sachsen aus deiner Sicht?

 

Der Name des Vereins ist Programm! Es geht darum eine liberale Haltung zu zeigen und niemanden aufgrund seiner vermeintlichen Andersartigkeit auszugrenzen. Nur gemeinsam können wir bestehende Probleme und Herausforderungen angehen. Abschottung kann sich Sachsen als exportorientierter Technologiestandort und demografische Modellregion nicht leisten.

 

Was hat die ATB gGmbH bewogen, einen Mitgliedsantrag zu stellen? Gab es einen ausschlaggebenden Grund? War es schon länger geplant?

 

Die Wege zwischen dem Verein und der ATB haben sich in den letzten Jahren schon mehrfach gekreuzt, aufgrund der vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen im Personalbereich.

Das Züngelchen an der Waage war der Besuch einer Veranstaltung des Vereins auf dem Gelände des Verkehrsflughafens Jahnsdorf am 30.11.23 zum Thema "MODERNE ARBEITSWELTEN UNTER EINBEZIEHUNG VON KI-TECHNOLOGIEN". Beim anschließenden Netzwerken sind wir gut ins Gespräch gekommen und der Wert einer Mitgliedschaft ist deutlich geworden. Natürlich hat auch das veränderte Klima in unserer Gesellschaft erheblich dazu beigetragen, diesen Schritt endlich zu vollziehen. Jeder sollte sich fragen, in welchem Umfeld er leben und arbeiten möchte. Diese Frage spielt natürlich auch bei der ATB eine große Rolle und bestimmt u.a. auch die Pausengespräche, da sind wir zwar nicht durchweg einer Meinung, aber bzgl. unserer demokratischen und liberalen Grundprägung schon recht ähnlich.

 

Was bedeutet die Mitgliedschaft für die ATB?

 

Wir möchten die Werte nach außen bringen, die uns im Inneren zusammenhalten. Unser Miteinander ist geprägt von gegenseitiger Wertschätzung und dem respektvollen Umgang miteinander, das ist innerhalb der ATB genauso wichtig wie gegenüber unseren Partnern und Kunden in der Wirtschaft. Unser Kernthema ist die Gestaltung guter Arbeitsqualität, für den eigentlich dauernden, im Moment intensiv spürbaren Wandlungsprozess in Wirtschaft und Gesellschaft ist ein gutes und produktives Miteinander das alles entscheidende  Erfolgsmoment, um kleine wie große Herausforderungen zu meistern.  Das ermöglicht auch eine offene und konstruktive Streitkultur, die an der Sache und dem Fortschritt orientiert ist und dabei niemanden ausgrenzt oder diffamiert.

 

Was bedeutet die Mitgliedschaft im Verein Wirtschaft für weltoffenes Sachsen für dich persönlich?

 

Für mich persönlich ist die Mitgliedschaft im Verein ein logischer, längst überfälliger Schritt, um das eben Gesagte auch nach außen sichtbarer werden zu lassen. Mit über 100 durchaus sehr unterschiedlichen Mitgliedern lässt es sich gut zusammenarbeiten und um gute Lösungen für unseren Freistaat ringen – wenn es sein muss auch streiten. Hinzu kommt, dass ich als grenzenloser Optimist an die Gestaltung einer guten Zukunft glaube. Dabei versuche ich immer aufzupassen, mich von schlechten Nachrichten nicht zu sehr runter ziehen zu lassen und Einzelfälle oder Erfahrungen nicht zu generalisieren – das steckt glaube ich, ein wenig in jedem Menschen. Im Kleinen versuche ich jeden Tag meinen bescheidenen Beitrag dazu zu leisten und die meist positiven Erfahrungen geben mir überwiegend recht.     

 

Michael Uhlmann

Tel:. 0371 / 369 58 11

Mail: uhlmann(at)atb-chemnitz.de

Wirtschaft für Weltoffenes Sachsen

Tel.: 0351 / 89 69 87 50

Mail: info(at)www.welcomesaxony.de

 

Veranstaltungen

Schwungvoll mit Ihnen in den Mittag! Tun Sie sich etwas Gutes! Egal ob allein oder mit Kolleg*innen. Egal ob mit oder ohne Kamera. Das Angebot ist kostenfrei. Probieren Sie es also einfach mal aus!

Wir begleiten Sie mit Forschung, Beratung und Qualifizierung in den Handlungsfeldern: