Sie befinden sich hier: Start » Aktuelles

Aktuelles

Meilensteintreffen des Projekts InTeLeMat am 16. Mai 2024

Am 16. Mai 2024 fand das Meilensteintreffen des Projekts InTeLeMat (Informelle, technikunterstützte Lernsysteme in der Matrixproduktion) bei CPT Präzisionstechnik statt. Diese wichtige Veranstaltung bot eine ideale Plattform für den Austausch und die Diskussion über den aktuellen Stand und die Fortschritte unseres Projekts.

Das Treffen: Die Veranstaltung begann mit einer herzlichen Begrüßung durch Frau Carmen Ahnert, Geschäftsführerin von CPT. Bei der Gelegenheit konnte sie uns auch auch gleich einen Test vorstellen, der bei CPT lief: am Tag davor war ein Spot-mäßiger Roboterhund zu besuch. Auch wenn das parallel zu InTeLeMat läuft, zahlt das doch auf unsere Projektziele ein. Mit dem Roboter können auch Transportaufgaben im Kontext der Matrixproduktion übernommen werden. Neben unseren Kolleg:innen Tobias Sanders und Claudia Graf-Pfohl von ATB waren auch Vertretungen der Projektleitung vom Fraunhofer IWU, darunter Dursune Gönültas sowie vom Projektträger PTKA Frau Dr. Albena Spangenberg anwesend. Zudem nahmen zahlreiche weitere Vertreter der Projektpartner von Forcam, Sarissa und Mogatec teil. Wie gewohnt waren wir also wieder sehr interdisziplinär ausgerichtet.

 

Hauptthemen und Präsentationen: Im Mittelpunkt des Treffens standen die aktuellen Fortschritte und Teilergebnisse des Projekts. Claudia Graf-Pfohl präsentierte den aktuellen Stand der Entwicklung unseres modularen Transferkonzepts. Besondere Aufmerksamkeit erhielt das Anforderungsmodell und der Werkzeugkasten. Beides wurde bereits auf der BAuA-Fachtagung „Smarte IKT und AR im Arbeitskontext“ sowie auf der Frühjahrstagung der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vorgestellt. Nun geht es darum, diese und die Ergebnisse aus den Erprobungen auch in weitere innovative Unternehmen zu tragen. Dazu bereiten wir derzeit eine Good-Practice-Broschüre und die Auswahl geeigneter Transferprodukte vor.

 

Erprobungsfälle und Use Cases: Ein besonderer Schwerpunkt lag auf den Erprobungsfällen bei unseren Projektpartnern CPT und Mogatec:

  • Bei CPT wird ein neues Auftragsmanagementsystem implementiert, das auch Werker:innen mit allen für die Produktion wichtigen Informationen bereitstellt. Die von Forcam vorgestellte Software ermöglicht eine intuitive Handhabung durch Gantt-, Tabellen- und Detailansichten. Konzipiert ist das Tool als durchgängige, geräteunabhängige Webtechnologie.
  • Bei Mogatec steht die Einführung eines Assistenzsystems im Fokus. Hier stellen die Herausforderungen einer heterogenen Nutzerschaft und die Bewertung der Lerneffekte einen wichtigen thematischen Punkt dar. Die Ergebnisse dieser Erprobung sind essenziell für die Weiterentwicklung des Systems.

 

Herausforderungen und Ausblick: Ein zentrales Thema des Treffens war die Übertragbarkeit der detaillierten Handlungsempfehlungen und die Notwendigkeit, diese anwenderfreundlich umzusetzen. Für das kommende Projektjahr sind zahlreiche Aktivitäten geplant, darunter die Vorstellung der Projektergebnisse bei verschiedenen Fachveranstaltungen wie dem Digi Summit 2024 und der Vemas.innovativ-Transferveranstaltung im August bei CPT.

 

Einblicke und Rundgang: Der abschließende Rundgang bei CPT bot den Teilnehmer:innen wertvolle Einblicke in die praktischen Anwendungen und die innovativen Technologien des Unternehmens. Wir hatten die Gelegenheit die im Projekt entstandenen Matrix-Einheiten zu begutachten.

 

Das Meilensteintreffen war ein voller Erfolg und stellte einen wichtigen Schritt in der Entwicklung und Implementierung technikunterstützter Lernsysteme dar. Es bot wertvolle Impulse und Perspektiven für die zukünftige Arbeit im Projekt InTeLeMat.

 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Projektwebseite InTeLeMat

 

Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in den Programmen „Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen“ und „Innovation & Strukturwandel“ (Förderkennzeichen: 02L21B520) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei der Autorin / beim Autor.

Veranstaltungen

Schwungvoll mit Ihnen in den Mittag! Tun Sie sich etwas Gutes! Egal ob allein oder mit Kolleg*innen. Egal ob mit oder ohne Kamera. Das Angebot ist kostenfrei. Probieren Sie es also einfach mal aus!
Wir freuen uns sehr, unser neuestes Angebot „KI zum Anfassen – Hands-on AI“ vorstellen zu können. Tobias Sanders, Mitarbeiter bei ATB und im Zukunftszentrum, bietet gemeinsam mit Kolleg:innen aus dem Zukunftszentrum praxisorientierte Workshops an, in denen Sie die Möglichkeit haben, verschiedene generative KI-Tools auszuprobieren und deren Anwendungsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen zu diskutieren.
Wir freuen uns sehr, unser neuestes Angebot „KI zum Anfassen – Hands-on AI“ vorstellen zu können. Tobias Sanders, Mitarbeiter bei ATB und im Zukunftszentrum, bietet gemeinsam mit Kolleg:innen aus dem Zukunftszentrum praxisorientierte Workshops an, in denen Sie die Möglichkeit haben, verschiedene generative KI-Tools auszuprobieren und deren Anwendungsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen zu diskutieren.

Wir begleiten Sie mit Forschung, Beratung und Qualifizierung in den Handlungsfeldern: