Sie befinden sich hier: Start » Aktuelles

Aktuelles

Wahrnehmung sozialer Verantwortung der Unternehmen im Erzgebirgskreis

Am 09.06.2020 fand der Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe im Projekt CSRnetERZ 2.0 statt. In dem von der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH und der ATB Chemnitz gGmbH moderierten Diskussionsprozess werden Fragen zum eigenen Verständnis und zur eigenen Wahrnehmung sozialer Verantwortung der Unternehmen, thematisiert.

CSRnetERZ 2.0
Handlungsfelder im Projekt

Die aktuelle Projektgruppe, bestehend aus Vertretern von Unternehmen unterschiedlicher Branchen, gibt einen Einblick über die vielfältige Wirtschaft der Erzgebirgsregion. Inhalt des Einstiegs-Seminares war primär das Kennenlernen der unterschiedlichen Beteiligten sowie deren Unternehmen.

Am Beginn der Veranstaltung stimmte Herr Lißke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH, die Teilnehmer auf den Leitgedanken von CSRnetERZ 2.0 ein:
Im Projekt geht es um die Entwicklung betrieblicher Strategien, die zur Steigerung der Attraktivität des eigenen Unternehmens beitragen. Im Rahmen eines moderierten, vertrauensvollen Austausches aller Teilnehmenden untereinander werden hier wichtige Impulse bzw. Anregungen gegeben.
Die möglicherweise daraufhin angestoßenen Veränderungen beeinflussen den wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen positiv und tragen im Idealfall zur gelungenen Entwicklung einer lebenswerten Erzgebirgsregion bei.

Im Ergebnis einer ersten moderierten Diskussionsrunde wurde deutlich, dass die Unternehmen bereits heute in hohem Maße gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen. Jedoch wird häufig nicht darüber gesprochen bzw. es ist nicht im Bewusstsein der Beschäftigten und Führungskräfte.

Wenn es gelingt, dass sich die Unternehmen dieser Ansätze bewusst zu werden, dann können sie diese in ihr strategisches Gesamtkonzept einbetten, gezielt bündeln und weiterentwickeln sowie in der Folge auch dafür in ihrem Sinne auf sich aufmerksam machen.

Veranstaltungen

Die Lausitzkonferenz ermöglicht erneut konkrete Auseinandersetzung mit den politisch Verantwortlichen in Sachsen und Brandenburg. Dabei werden Menschen mit ihren Ideen für die Lausitz zusammengebracht und vernetzt. Freuen Sie sich auf eine rege Teilnahme und spannende Diskussionen.
Motivierte Fachkräfte aus der Region sind für das Handwerk unabdingbar. Was macht Sie als Arbeitgeber langfristig attraktiv? Welche Rolle spielt ein guter Ruf in der Region und was macht diesen aus? Wie können Sie Ihr Personal weiterentwickeln und das Unternehmen dabei strategisch für neue Anforderungen aufstellen? Wie können Sie sich als nachhaltiges, regionales und innovatives Unternehmen gut als Arbeitgeber positionieren?
Das Zentrum digitale Arbeit lädt in Kooperation mit dem BMAS herzlich am 27.10.2020 (10:00 Uhr bis 13:00 Uhr) ein!

Wir bieten Forschung, Beratung und Qualifizierung in den Bereichen: